MHG Burg

Energieinformationen

Heizung als System betrachten (23.09.2021)

Verbände stellen Projekt „Effizienz mit System“ vor

Selten zuvor war die Modernisierung des Heizungssystems so attraktiv wie heute. Mit Fördersätzen von bis zu 45 % unterstützt der Staat derzeit die Investition pro Klimaschutz. Dabei gilt jedoch: Moderne Heizungstechnik kann ihr maximales Effizienzpotenzial nur dann entfalten, wenn alle Systemkomponenten aufeinander abgestimmt sind. Dazu gehören die Wärmeerzeugung, die Speicherung, die Wärmeverteilung und die Wärmeübergabe. Vor diesem Hintergrund hat der BDH heute gemeinsam mit den Partnerverbänden DG Haustechnik, GIH, VdZ, ZIV sowie ZVSHK das Projekt „Effizienz mit System“ vorgestellt. Das Projekt richtet sich sowohl an Endverbraucher als auch an das SHK-Fachhandwerk und Energieberater und informiert über die technischen Zusammenhänge und Vorteile des perfekt abgestimmten Heizungssystems. „Im Sinne des Klimaschutzes und vor dem Hintergrund ambitionierter Klimaschutzziele gilt es, die maximalen Energieeinsparpotenziale jeder einzelnen Heizungsmodernisierung zu heben. Das setzt jedoch voraus, dass die Modernisierung systemisch erfolgt“, sagt Andreas Lücke, BDH-Hauptgeschäftsführer.

Unter der Adresse www.effizienzmitsystem.de finden die Besucher ein umfangreiches Infopaket zu den Themen Klimaschutz, Heizungstechnik und Förderung. Online-Tools zur Heizungswartung- und Modernisierung sowie ein Fördermittelfinder liefern mit nur wenigen Klicks die gewünschten Informationen. Die Fachhandwerker- sowie die Energieberatersuche zeigen schnell und komfortabel den Ansprechpartner vor Ort an. Auch Profis finden nützliche Informationen auf der Webseite. Neben Broschüren zur aktuellen Förderkulisse sind unter anderem verschiedene Nachweisformulare für die Durchführung des hydraulischen Abgleichs hinterlegt. „Im Sinne unseres gemeinsamen Projektes wird das SHK-Handwerk zum Effizienzberater und auf lange Sicht zum Umsetzer der Klimaneutralität in Gebäuden. System-Effizienz wird zu einem Leitmotiv für kommende Modernisierungsvorhaben in deutschen Heizungskellern“, urteilt Helmut Bramann, Hauptgeschäftsführer des ZVSHK. „Als VdZ unterstützen wir das Projekt mit unseren Fachinformationen sowie mit unserer langjährigen Expertise und unseren Angeboten im Bereich der Verbraucherinformationen sehr gerne. „Effizienz im System“ ist ein gelungenes Beispiel, wie Verbände ihre Angebote miteinander verzahnen und einen echten Mehrwert für Experten wie Endverbraucher schaffen“, sagt VdZ-Geschäftsführerin Kerstin Vogt.

Hintergrund: Das Projekt „Effizienz mit System“

Das Projekt „Effizienz mit System“ wird vom Bundesverband der Deutschen Heizungsindustrie (BDH) organisiert. Partnerverbände sind der Bundesverband des Schornsteinfegerhandwerks (ZIV), der Deutsche Großhandelsverband Haustechnik (DG Haustechnik), das Forum für Energieeffizienz in der Gebäudetechnik (VdZ), der Gebäudeenergieberater Ingenieure Handwerker – Bundesverband (GIH) sowie der Zentralverband Sanitär Heizung Klima (ZVSHK).

 

Quelle: Zentralverband Sanitär Heizung Klima (ZVSHK)

Zurück zur Übersicht